Von Ökotextilien, ökologischem Konsum, naturnaher Gartengestaltung und gesunder Ernährung über Baubiologie, Energiesparen und Abfallvermeidung bis zur richtigen Handhabung von Putzmitteln im Haushalt: "die umweltberatung" Wien gibt unter der Tel. Nr. 01/803 32 32 praktische Tipps für einen ökologischen Lebensstil.

Die „Nachhaltigen Wochen 2009“ sind eine Initiative des Lebensministeriums, in Kooperation mit dem Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, der Wirtschaftskammer Österreich, der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit im Außenministerium, und dem österreichischen Handel sowie den Gewerbebetrieben. Die Bundesländer Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg und die Landentwicklung Steiermark unterstützen ebenfalls die Aktion.

Das Prinzip ist sehr einfach: Die ProduzentInnen erhalten für die Rohstoffe faire Preise, unabhängig von den Weltmarktpreisen. So kann eigenverantwortlich gewirtschaftet werden, die Menschen in den Entwicklungsländern können ihre Existenz weitgehend sichern und soziale Mindeststandards in punkto Gesundheit und Bildung erreichen.

Die Clean Clothes Kampagne hat sich zum Ziel gesetzt, die Arbeitsbedingungen in der Bekleidungs- und Sportartikelindustrie zu verbessern.

marktcheck.at ist eine österreiche Webseite von Greenpeace und elf Partnerorganisatoren mit vielen Informationen zum Thema nachhaltiger Konsum. Auf dieser Plattform finden sich Beiträge und Tipps für kritische und verantwortungsvolle KonsumentInnen und viele Anregungen, selber aktiv zu werden. Kernstück der Seite ist eine Produkt-Datenbank, wo mehr als 3000 Lebensmittel und Kosmetik-Produkte nach ökologischen, sozialen bzw. Tierschutz-Kriterien bewertet werden.

Magazin für eine nachhaltige Lebenskultur

BioMaps – 3000 Bio-Adressen